HEIMTIERHALTUNG



Gerbil (monogame Renn- oder Wüstenmäuse)

 Gerbil
  • Allgemeines
    • Leidenschaftliche Sandbuddler
    • Ausgeprägter Bewegungsdrang
    • Sehr flink
    • Friedlich und zutraulich
    • Monogame Paarbildung
    • Werden nur langsam handzahm
    • Handling: hohle Hand, Nackenfalte, nie am Schwanz!
    • Sowohl tag- als auch nachtaktiv

  • Anfälligkeit
    • Robuste Konstitution
    • Gelegentlich Infektionen der oberen Luftwege
    • Stressempfindlich

  • Fütterung
    • Frisches Wasser in Trinkflaschen, Körnermischungen (z.B. für Meerschweinchen oder Hamster)
    • Grüne Zweige (Weide, Buche Haselnuss)
    • Mohrrüben und Apfelstücke
    • Gelegentlich Hüttenkäse, Ei, Mehlwürmer
    • etwa 8 Mahlzeiten/Tag! -> zeitlich begrenzte Fütterung führt zu Gewichtsverlusten
    • Futterreste nach einigen Stunden entfernen

  • Unverzichtbares
    • Terrarrium, Gitter- oder Kistenkäfig in Rechteckform, Mindestabmessungen 80cm Längex 60cm Tiefe x 50cm Höhe
    • Dreidimensionale Raumaufteilung
    • Hoher Bodenbelag - 10cm (Hobelspäne, Sand)
    • Schlafhäuschen, Futterhäuschen, Schlupfröhren, Laufrad
    • Polstermaterial (Heu, Stroh, Packpapierstreifen) - an verschiedenen Stellen auslegen (Betätigung!)
    • Warmer Standort
    • Gruppenhaltung von männlichen Tieren problematisch: Beißereien nach Eintritt der Geschlechtsreife (9-12 Wochen)

  • Lebenserwartung
    • 3 Jahre

  • Eignung
    • Jugendliche ab 15 Jahre


  •  nach oben