HEIMTIERHALTUNG



Graupapagei, Amazone, Ara

 Papagei
  • Allgemeines
    • Ausgesprochen problematisch, sehr lautstark, nagefreundlich, bewegungsaktiv
    • Einzelhaltung abzulehnen, da sozial sehr hochstehend, von der Intelligenz her etwa mit einem 4-jährigen Kind vergleichbar
    • Sprechen in Ermangelung eines Artgenossen (psychoreaktive Verhaltensstörung)
    • Monogame Partnerschaft
    • Relativ schnell futter- und fingerzahm

  • Anfälligkeit
    • Unempfindlich bei korrekter Haltung
    • Immunsuppresion infolge Dauerstress, Resistenzschwäche gegenüber Pilzinfektion (Atemwege und Luftsäcke -> keine Erdnüsse / Zirbelnüsse, selbst knacken lassen)
    • Federrupfer, Federfresser, Automutilation (Schwingen, Brustbein, Zehen!)

  • Fütterung
    • Frisches Wasser, Papageienmischfutter (bei Tieren, die selektieren, besser peletierte Futtermittel!), Grit
    • Früchte nach der Jahreszeit
    • Nagematerial (Apfel- und Birnbaum, Weide, Buche, Haselnuss, Birke, Linde)
    • Gelegentlich kleine Mengen Hartkäse, Ei, Knäckebrot mit Honig, ab und zu 1 Kotelett- bzw. Hähnchenknochen mit etwas angehängtem Fleisch

  • Unverzichtbares
    • Vogelstube, Zimmer- bzw. Gartenvoliere (Käfig und Papageienständer sind Tierquälerei!)
    • 1-2 Stunden täglich Körperkontaktpflege, wechselnde Spielgeräte (Taue, Acrylspielzeug)
    • Stundenweise Radiomusik unter Beachtung der Ruhephasen
    • Organisierter Freiflug
    • Nachts abdecken

  • Lebenserwartung (in Gefangenschaft)
    • 40 Jahre, Graupapagei und Amazone bis 65 Jahre

  • Eignung
    • Für Kinder und Jugendliche ungeeignet


  •  nach oben