IMPFUNGEN
Impfungen und Impftermine f√ľr Ihre Kaninchen

Gegen folgende Infektionskrankheiten sollten Kaninchen in Hobbyhaltung geimpft werden:

  • Myxomatose (Myxo)
  • China- Seuche (RHD)

Beide Viruserkrankungen werden immer wieder von Wildkaninchen auf Hauskaninchen √ľbertragen. Die √úbertragung erfolgt durch Stechm√ľcken, aber auch direkt von Tier zu Tier oder mit verseuchten Gegenst√§nden.
Die Ansteckungsgefahr ist nur durch Vorbeuge zu begegnen. Wichtigste Maßnahme ist die Schutzimpfung.

Myxomatose (Myxo)
Die Myxomatose wird durch ein Virus hervorgerufen, das zu den Pockenviren geh√∂rt. Der Haupt√ľbertr√§ger von Wildtieren auf das Hauskaninchen sind Stechm√ľcken, daher ist das Infektionsrisiko in den warmen Monaten besonders hoch. Zus√§tzlich kann das Virus noch durch den Kaninchenfloh und durch direkten Kontakt mit erkrankten Wildkaninchen erfolgen. Die Krankheitssymptome beginnen mit Schwellungen und schleimig eitrigen Absonderungen im Augen-, Nasen-, Lippen-, After- und Genital-Bereich. Geschwulstartige, teige bis derbe Hautverdickungen treten in der gesamten Kopfregion auf.
Der ganze K√∂rper kann mit Hautknoten √ľbers√§t sein. Bei schweren Verlauf sterben die Tiere nach ein- bis zweiw√∂chigem Siechtum an v√∂lligerer Abmagerung, Ersch√∂pfung oder Lungenentz√ľndung

Chinaseuche (RHD)
Als Erregerreservoir kommen unauff√§llig erkrankte oder wieder genesene Wild- und Hauskaninchen in Betracht. Die M√∂glichkeiten der √úbertragung durch Stechm√ľcken und Fl√∂he, Belecken und Beschnuppern sind praktisch gleich der Myxomatose. Die indirekte √úbertragung mit Gr√ľnfutter, Einstreu, Haaren und Kot ist besonders bedeutsam , weil der Erreger wochenlang ansteckungsf√§hig bleibt.
An RHD erkranken nur Kaninchen, die √ľber 2 Monate alt sind. Die Infektion kann bereits nach einem Tag zum pl√∂tzlich Tod f√ľhren, ohne dass vorher Krankheitszeichen aufgetreten sind. Vielfach sterben die Tiere innerhalb von 3 Tagen, sind vorher stark benommen, bluten schaumig aus der Nase, biegen den Kopf zur√ľck und zeigen zwanghafte Kreisbewegungen. Es sind auch chronische, weniger auff√§llige Verl√§ufe bekannt. Lediglich Aktivit√§ten und Futteraufnahme lassen nach. Nach 2-3 Tagen gesunden diese Tiere wieder, k√∂nnen den Erreger aber nach wie vor ausscheiden. Sie bleiben dadurch eine st√§ndige Gefahr im Bestand.

Gegen die Erreger der Myxomatose und Chinaseuche gibt es keine Medikamente.

 nach oben